TRESCON - more than executive search TRESCON - more than executive search
TRESCON - more than executive search
Personalberatung und HR-Marketing unter einem Dach
Jetzt Kontakt aufnehmen!
Lesedauer: 5 min

Active Sourcing … gekommen, um zu bleiben

Active Sourcing Recruiting Trends & Tools

Active Sourcing ist im Recruiting nicht mehr wegzudenken - Zeit für eine kurze Rückschau und intensiver Blick auf das, worauf es im Sourcing ankommt.

Active Sourcing TRESCON

Beim Thema Active Sourcing gehört TRESCON in Österreich zu den absoluten Vorreitern - bereits vor rund 9 Jahren implementierten wir für die Suche nach Führungskräften und Spezialisten unsere 4-S-Methode mit dem unverzichtbaren Baustein Active Sourcing . Wir gehörten damals sicherlich zu den Exoten im deutschsprachigen Raum - vor allem in der Personalberater-Szene in Österreich. Von vielen wurde Active Sourcing als kurzfristiger Trend abgetan, der in wenigen Monaten keinerlei Bedeutung für das Recruiting mehr haben würde oder Active Sourcing wurde mit „Headhunting 4.0“ gleichgesetzt (worin der Unterschied besteht, können Sie hier nachlesen.

Eine eindeutige Begriffsdefinition gibt es bis heute nicht, jedoch definieren wir Active Sourcing wie folgt:

Unter Active Sourcing verstehen wir alle Maßnahmen, um proaktiv potenzielle Kandidaten im Web (soziale Netzwerke, Suchmaschinen, zielgruppenspezifische Plattformen) sowie (Online)-Lebenslauf-Datenbanken zu finden und anzusprechen.

Alle Skeptiker wurden eines Besseren belehrt, denn Active Sourcing ist mittlerweile ein fixer Bestandteil der Recruiting-Strategie von vielen Unternehmen - auch wenn es bei der optimalen Nutzung noch (viel) Luft nach oben gibt.

 

Wie alles begann …

… ist rasch geklärt:

Um die Jahrtausendwende bekamen die ersten Unternehmen den sich abzeichnenden Mangel an Fachkräften erstmals zu spüren. Die etablierten Recruitingstrategien funktionierten nicht mehr wie gewohnt; die Anzahl an qualifizierten Bewerbungen sank kontinuierlich. Der „War for talents“ war eröffnet - auf der einen Seite Unternehmen, die im Wettbewerb untereinander um die besten Talente standen, und auf der anderen Seite Bewerber und Kandidaten, die sich ihre Arbeitgeber aussuchen konnten. Der Wandel vom Arbeitgebermarkt hin zu einem Bewerbermarkt hatte begonnen und zerstörte so Schritt für Schritt bisherige Arbeitsweisen („Post and Pray“) von Recruitern.

Innovativ und modern denkende Personalisten und Personalberatungen erkannten rasch das Potenzial der damals sehr schnell wachsenden Web-Technologien und -Medien für das Recruiting. Social Media-Plattformen wie XING (damals noch OpenBC) oder LinkedIn rutschten in den Fokus der Aufmerksamkeit. Auf diesen Plattformen fanden sich frei zugänglich umfangreiche Informationen über User, man konnte rasch nach Keywords suchen und proaktiv Personen kontaktieren und über das Job-Angebot informieren. Es zeigte sich, dass das Potenzial dieses passiven Kandidatenmarktes - Personen, die selbst nicht aktiv auf Jobplattformen und dgl. suchen, jedoch bei einer direkten und persönlichen Information durchaus Veränderungsbereitschaft zeigen - ein großes war.

 

Active Sourcing - A star was born

Dennoch war die Skepsis bei vielen groß - war Active Sourcing wieder (nur) ein HR-Trend oder würde es sich etablieren?

Mit Events wie dem Sourcing Summit Deutschland oder dem Active Sourcing Award wurde Active Sourcing in Österreich, Deutschland und der Schweiz gepusht, parallel dazu konnte man in HR-Medien immer öfter von Active Sourcing-Erfolgstories lesen. A star was born!

Anfangs überwog noch die Euphorie über schnelle Recruiting-Erfolge, es stellte sich jedoch speziell in den letzten Jahren nach und nach Ernüchterung ein. Was waren die Gründe dafür?

  • Unterschätzung der personellen und zeitlichen Ressourcen

Einer der häufigsten Irrtümer beim Active Sourcing ist die Vorstellung, dass man quasi nebenbei mit ein bisschen Suchen und Filtern in diversen Bewerberdatenbanken sowie Social Media-Plattformen interessante Kandidaten findet. Und dass diese Personen natürlich voller Begeisterung und Euphorie auf die Kontaktaufnahme reagieren. Active Sourcing ist ein Marathon, kein Sprint!

 

  • Steigende Konkurrenz

Immer mehr Arbeitgeber setzen auf Active Sourcing; somit steigt der Mitbewerb in den Plattformen und man ist „einer unter vielen“. Dazu kommen die vielen selbsternannten Active Sourcing-Experten, die oftmals wahl- und ziellos agieren. Die Kombination von fehlendem Sourcing-Know-how sowie Ressourcen führt dazu, dass Personen mit Massen-Mails kontaktiert werden, nach dem Motto „Viel hilft viel“. Kandidaten beklagen sich mittlerweile über nicht passende Job-Angebote und nehmen daher Kontaktaufnahmen und Mails wahr, lesen diese aber nicht mehr, weil sie die Erfahrung gelehrt hat, dass der Großteil nicht passt. Gerade bei heiß umkämpften Berufsgruppen wie Software-Entwicklern, SAP Consultants, Vertriebsexperten usw. ist die Unzufriedenheit darüber sehr groß. Vom Gegenüber wird das als höchst unprofessionell und wenig wertschätzend wahrgenommen und auf das suchende Unternehmen übertragen – somit bye, bye Candidate Experience.

 

  • Laufende Veränderungen der Technologien & neue Plattformen

Plattformen wie XING und LinkedIn sind sich der Bedeutung und des Wertes der Daten ihrer Mitglieder bewusst - die Suchmöglichkeiten für „einfache Mitgliedschaften“ werden sukzessive eingeschränkt, um Sourcing-Tools wie den XING Talent Manager sowie LinkedIn-Recruiter zu forcieren. Dazu kommen automatisierte Sourcing-Tools wie z.B. Talentwunder, die Sourcing auf Knopfdruck bieten. Als Profi-Sourcer muss ich erkennen, ob und welchen Mehrwert Tools fürs Active Sourcing bringen und ich muss selbst in der Lage sein, Suchalgorithmen gezielt zu steuern.  Alle Tools sind nur so gut wie ihre User!

 

  • Sourcing-Know-how und -Prozesse werden nicht upgedatet

Active Sourcing bringt nur die gewünschten Ergebnisse, wenn man den gesamten Sourcing-Prozess strategisch plant und konsequent durchführt. Das verlangt von einem Profi-Sourcer einiges ab - Lernbereitschaft, innovative Denk- und Arbeitsweise, Ausdauer, Selbstmotivation, Technik-Know-how, Kommunikations- und Vertriebskompetenz und vieles mehr.

Speziell die letzten Jahre haben gezeigt, dass erfolgreiches Active Sourcing eben NICHT jeder kann! Jene Sourcer, die nicht kontinuierlich am Ball bleiben, werden dementsprechend mittelmäßige Ergebnisse bekommen - oder auch gar keine mehr.

 

Beim Active Sourcing für unsere Kunden überlassen wir NICHTS dem Zufall

Gewusst wie und nicht irgendwie – darauf legen wir bei unserem Active Sourcing Wert! Denn wir repräsentieren nicht nur unser eigenes Unternehmen, sondern auch unsere Auftraggeber und deren Candidate Experience. Gerade in den intensiv genutzten Karriere-Netzwerken sowie Bewerberdatenbanken ist die Suchstrategie (die sich von Plattform zu Plattform unterschiedet) und der persönliche, individuelle Kontakt wichtig.

Wir wissen, wie entscheidend Qualität für erfolgreiche Active Sourcing-Projekte ist, daher setzen wir auf

  • rund 10 speziell ausgebildete Sourcing Experts mit langjähriger Erfahrung, Professionalität und Sensibilität für das Sourcing sowie umfassendem Verständnis für soziale Netzwerke und Web-Technologien (Funktionsweisen, Abfragetechniken, Daten-Analyse und -Auswertung, Ansprache und Kommunikation),
  • Zugang und Lizenzen für unterschiedliche Plattformen und Datenbanken,
  • strukturierte Abläufe und Prozesse,
  • die Nutzung zahlreicher digitaler Zusatztools und Software-Lösungen für einen effizienten und erfolgreichen Sourcing-Prozess und
  • regelmäßige externe und interne Trainings und Schulungen durch renommierte Active Sourcing-Trainer.

Volle Active Sourcing-Power für Ihre Projekte - das ist unser Anspruch. Und das können wir beweisen - einerseits durch unsere zahlreichen zufriedenen Kunden und Kandidaten in Österreich, Deutschland und der Schweiz und andererseits durch mehrere Active Sourcing Award

Wir entwickeln für Sie eine zielführende Active Sourcing-Strategie und kombinieren diese z.B. mit Social Media- & Google-Kampagnen​​​​​​​, um den passiven Kandidatenmarkt optimal zu erreichen.

Möchten Sie zukünftig bei Ihren Personalsuchen auf das Potenzial von Active Sourcing setzen, haben aber selbst nicht die Zeit und die Ressourcen dafür? Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot! 

 

 

Kontakt aufnehmen​​​​​​​

 

Bildquellen
Shutterstock

Ähnliche Beiträge