Innovation & Resilienz - Feuer und Eis der 'Smart Economy'? - TRESCON

Innovation & Resilienz - Feuer und Eis der "Smart Economy"?

Veranstaltungen / Personal intensiv | Recruiting Trends & Coole Tools

Dr. Wolfgang Güttel (Foto: TRESCON)

Veränderungen im Berufs- und Alltagsleben nehmen ständig zu. Wer hier nicht mitkommt, droht daran zu zerbrechen. Gleiches gilt für Unternehmen, die diesen Innovationsdruck vehement zu spüren bekommen. Resilienz als Kompetenz und Ressource für diese Veränderungen ist das Schlagwort und zugleich ein Schlüssel für den Erfolg.

Mit hervorragenden Beiträgen von Frau Mag. Anneliese Aschauer (Geschäftsführende Gesellschafterin von IGEMO), Univ.-Prof. Dr. Wolfgang H. Güttel (Vorstand des Instituts für Personal und Change Management an der Johannes Kepler Universität Linz) sowie Dr. Bernhard Winkler, MBA (Geschäftsführender Gesellschafter TRESCON) kam es zu spannenden Diskussionen bei der Personalveranstaltung von TRESCON in Linz.

Die Disruption durch Technologien oder Innovationen kann etablierte Geschäftsmodelle zerstören. Oft machen Unternehmen und Führungskräfte den Fehler, an in der Vergangenheit erfolgreichen Strategien festzuhalten und diese unter Druck noch zu verstärken. Doch Veränderungen und Krisen kann man nicht stoppen. Führungskräfte mit strategisch-konzeptioneller Kompetenz und Resilienz sind gefragt. Diese sind nicht leicht zu finden und müssen gezielt mit dem richtigen Mix aus Methodenkompetenz im Interview, unterschiedlichen Testverfahren und Assessment durch erfahrene HR-Verantwortliche bzw. Consultants ausgewählt werden.

Bereits zum 24. Mal lud das Personalberatungsunternehmen TRESCON im Hauptsitz am Europaplatz 4 in Linz zu einer "Personal Intensiv"-Veranstaltung ein. Dieses Mal wurde über die spannende Frage "Innovation und Resilienz - Feuer und Eis der "Smart Economy" nicht nur vorgetragen, sondern auch intensiv diskutiert.

"Sie sollten sich selbst die Frage stellen: Verändert sich Ihre Firma mindestens so schnell wie Ihre anspruchsvollsten Kunden?" (Harvard Business Manager 11/2013).

Mit diesem Statement leitete der geschäftsführende Gesellschafter von TRESCON, Dr. Bernhard Winkler, MBA, eine spannende Diskussion am Spätnachmittag des 10.03.2016 ein. Die Smart Economy hat bereits und wird auch zukünftig in vielen Branchen einen rasanten Veränderungsprozess und Innovationsdrang hervorrufen. Ob man diesen Druck auf Unternehmen und seine Mitarbeiter als Feuer (Chance) oder Eis (Gefahr) sieht und wie man am besten damit umgeht - dafür gibt es kein Patentrezept, jedoch nachweislich erfolgreiche psychologische und auch strategische Stellschrauben.

Der Vortrag "Resilienz als wichtige individuelle und organisationale Ressource und ihre Grenze" startete mit einer gemeinsamen Übung. Mag. Anneliese Aschauer, Psychologin, Coach und geschäftsführende Gesellschafterin von IGEMO machte mit den Teilnehmern/innen sichtbar, dass es bei der Entwicklung von Unternehmen immer um Menschen geht.

Aus den Statements der Beteiligten wurden deutlich, wie wichtig und unterschiedlich Emotionen sind und auch in Top-Führungspositionen eine gewisse Form von Fremdsteuerung unausweichlich ist.

Veränderungen und Krisen kann man nicht stoppen. Resilienz bedeutet die seelische Widerstandskraft in solchen Phasen. Menschen und Unternehmen können an Krisen wachsen oder auch daran zerbrechen. In Studien zeigt sich, dass Menschen dann resilient gegenüber Krisen sind, wenn sie einen realistischen Optimismus verinnerlicht haben und die Akzeptanz für Veränderung vorhanden ist. Gepaart mit weiteren Eigenschaften der TOP-7-Resilienzfaktoren stellt dies die Basis für einen erfolgreichen Umgang mit Veränderungen und Krisen dar.

 

 

 

Was heißt das für Führungskräfte? Mit Hilfe von strategisch-konzeptioneller, sozialer und auch fachlicher Kompetenz können Krisen bewältigt werden.

Folgende Resilienzfaktoren machen Manager zu erfolgreichen Chefs:

  1. Akzeptanz der Umstände
  2. Kontrollüberzeugung (locus of control)
  3. Lösungsorientierung
  4. Erwartung von Schwierigkeiten
  5. Werteorientierung und Disziplin
  6. Innere Autonomie
  7. Sinn (in Form von Unternehmens- und gesellschaftlichen und nicht nur den eigenen Vorteilen)

Die Auswahl der richtigen Führungskräfte ist somit ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Unternehmen, um für die Gegenwart & Zukunft gerüstet zu sein. Dr. Bernhard Winkler betont dabei, dass vor allem der Mix im Auswahlprozess von entscheidender Bedeutung ist - Multimodale Interviews, unterschiedliche Testverfahren und Assessments unterstützt durch erfahrene Consultants!

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang H. Güttel, Vorstand des Instituts für Personal- und Changemanagement an der Johannes Kepler Universität Linz, sprach über die "Herausforderungen disruptiver Innovation und Changeprozesse an Unternehmen und Führungskräfte". In der Praxis gibt es einige Beispiele dafür, dass die Disruption einer Technologie oder Dienstleistung etablierte Geschäftsmodelle von Unternehmen zerstören könnte. Ob Kodak mit der Negierung der Digitalfotografie, Nokia mit dem Verschlafen der Smartphone-Technologie oder die Taxibranche durch den Widerstand gegen UBER. Die Dynamik und auch die Komplexität im Geschäftsleben nehmen zu.
Es ergeben sich dadurch aber auch viele Chancen. Wichtig ist, dass Unternehmen es auch zulassen. Oft machen diese den Fehler, vor allem an in der Vergangenheit erfolgreichen Strategien festzuhalten und diese unter Druck noch zu verstärken. Aufgrund dieser Risikoaversion wird oft nicht erkannt, dass dieses Verhalten zum Verlust eines oder gar des gesamten Unternehmensstandbeins führt.

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang H. Güttel betont, dass die Offenheit für Innovation, die dafür nötigen Strukturen und Mittel sowie die Unternehmenskultur Grundvoraussetzungen sind, um für diese Herausforderungen gewappnet zu sein.

Große Unternehmen wie z.B. Google, IBM, M3 oder Lockheed Martin leben das bereits vor. Doch was können auch kleinere Unternehmen tun, um Veränderungen nicht nur zu erkennen, sondern diese auch zu nutzen? Raum für experimentelle Spielwiesen zulassen, klare Zielvereinbarungen für die Mitarbeiter vereinbaren und Führungskräfte an Bord holen, die diese Kultur vorleben.

Personal-Intensiv (PI) Veranstaltungen

Seit 2013 veranstaltet das Unternehmen TRESCON regelmäßig Veranstaltungen rund um das Thema Personal, Innovation und Internationalität. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, Entscheidungsträgern aus Unternehmen mit Vorträgen von Experten aus Wirtschaft & Forschung hohes fachliches Know-how zu aktuellen und innovativen Themen zu präsentieren. Durch die maximale Teilnehmerzahl von 20 Personen ist ein lebendiger Austausch und Workshop-Charakter gewährleistet. Am 10.03.2016 fand bereits die 24. Veranstaltung in Österreich statt.

Über TRESCON

TRESCON Personalberatung ist seit über 38 Jahren auf das Suchen und Finden von Top-Führungskräften und Fachkräften spezialisiert. Das Unternehmen überzeugt durch hohe Leistungsfähigkeit und -transparenz für seine Kunden, Kompetenz, Know-how und langjährige Erfahrung. Mit 27 Mitarbeitern an 3 Standorten in Österreich und den Niederlassungen in Tschechien, der Slowakei und Slowenien sowie als Mitglied der CFR Global Executive Search Gruppe begleitet TRESCON in über 30 Ländern Kunden bei deren Suchprozessen.

Neben der Suche von Personal stärkt TRESCON Führungskräfte durch Coaching und Placement und Unternehmen bei der Unternehmensentwicklung, der strategischen Personalentwicklung sowie der Organisationsentwicklung. Das Unternehmen begleitet und entwickelt Projekte und Prozesse, initiiert Lösungen und achtet auf konkrete, zielorientierte Ergebnisse. Durch laufende Entwicklung und Fortbildung kann TRESCON seinen Kunden mit spezialisierten Consultants und Mitarbeitern/innen topaktuelle und qualitativ hochwertige Dienstleistungen und Services bieten.

Für Fragen und weitere Informationen: Mag. Bertram Klinger, 0732 / 738341, linz(at)trescon.at 

Bildquellen
TRESCON

Frau Mag. Aschauer in Aktion (Foto: TRESCON)

Ähnliche Beiträge

Smart Working - (fast) kein Stein bleibt auf dem anderen | 12.10.2015

Veranstaltungen / Personal intensiv

Hochkarätige Experten diskutierten mit Unternehmens- und Personalverantwortlichen bei der TRESCON Personal Intensiv-Veranstaltung…

Weiterlesen

Keynote von TRESCON bei der Karrieremesse | 09.11.2015

Veranstaltungen / Personal intensiv

TRESCON Social Media- Expertin Christina Ausserwöger, MA referierte vor interessierten Jugendlichen über WEB- spezifische…

Weiterlesen

Once again – TRESCON goes #SOSUDE 2019 | 14.03.2019

Active Sourcing

Auch 2019 setzen die Veranstalter des Sourcing Summit Deutschland (#SOSUDE) auf österreichische Active Sourcing Power – TRESCON…

Weiterlesen