Active Sourcing Award 2019
Active Sourcing Award 2019
CFR Global Executive Search® Group
TRESCON international durch CFR Global Executive Search Group
TRESCON Linz
TRESCON Linz - Ihr Experte für Personalsuche und Personalberatung in Oberösterreich
TRESCON St. Pölten
TRESCON St. Pölten - kontaktieren Sie unsere Berater in Niederösterreich
TRESCON Salzburg
TRESCON Salzburg - Beratung auch für kommunale Projekte und Personalbesetzungen
TRESCON Bratislava
TRESCON Bratislava - innerhalb unserer TRESCON Group arbeiten Personalberater auf internationaler Ebene
TRESCON Ljubljana
TRESCON Ljubljana - gemeinsam sind wir stark - TRESCON Group goes Slovenia!
TRESCON Brno
TRESCON Brno - auch in der Tschechei arbeiten TRESCON-Consultants auf höchstem Niveau! TRESCON - Personalberatung, Personalsuche - more than executive search
TRESCON TestCenter
TRESCON TestCenter

HotSpot Personal – Der Mensch als strategischer Wettbewerbsfaktor Nr. 1

TRESCON inside | Veranstaltungen / Personal intensiv

Fachkräftemangel, rasche und tiefgreifende Veränderung der Berufsbilder, Bevölkerungsentwicklung und „Baby Boomer“-Pensionswelle - haben diese und weitere Faktoren inzwischen dazu geführt, dass Mitarbeiter/innen DER strategische Wettbewerbsfaktor von Unternehmen sind?

Diesen Fragen sind wir bei unserer Personal Intensiv Veranstaltung am 25.09.2019 nachgegangen. TRESCON Geschäftsführer Dr. Bernhard Winkler, MBA CMC zeigte Möglichkeiten auf, wie ein Personalengpass durch interne Ressourcen aufgelöst werden kann. Zwei weitere hervorragende Vortragende, Frau Mag. Dr. Sabine Reisinger und Herr Günther Weissenberger, MBA haben darüber hinaus zum Einen die strategische Sicht beleuchtet, zum Anderen auch unternehmensbezogene Best Practices gezeigt.

 

Mag. Dr. Sabine Reisinger (Stellvertretende Vorständin des Instituts für Strategisches Management an der JKU Linz)

„Wettbewerbsarenen und Wettbewerbsfaktorenwelche Rolle spielt bei uns der Mensch?"

Günther Weissenberger, MBA(Geschäftsführer/CFO von RUBBLE MASTER HMH GMBH, Pichling)

„Employee Strategy in der Praxis Die Mitarbeiter/innen sind das Herz von RM, das innovativ schlägt."​​​​​​​

Personalstrategie als Wettbewerbsfaktor?

Grundvoraussetzung zur Entwicklung einer Strategie, mit der Unternehmen im Wettbewerb bestehen können, ist die konkrete Auseinandersetzung mit den Wettbewerbsfaktoren - der erste Schritt dazu ist die Analyse der Wettbewerbsarena. Ein besonderes Augenmerk gilt hier den unterschiedlichen Erwartungen der Mitarbeitergenerationen, wie z. B. der Millennials​​​​​​​. Welche Möglichkeiten es gibt, einen Personalengpass aufzulösen und welche konkreten Strategien in Unternehmen entwickelt wurden oder entwickelbar sind, das alles waren Themen unserer Personal Intensiv-Veranstaltung.

Wirksame Ansatzpunkte zur Auflösung von Personalengpässen

TRESCON-Geschäftsführer Dr. Bernhard Winkler, MBA CMC, zeigte gleich eingangs auf, welche Möglichkeiten ein Unternehmen hat, um Personalressourcen aus internen Entwicklungen zu schaffen. Für Winkler sind Unternehmens- und Führungskultur entscheidende Faktoren, wobei es einer von der Unternehmensstrategie abgeleiteten Personalstrategie bedarf. Anhand von „strategischen Mitarbeiter/innen- und Kandidaten/innen-Portfolios“ kann die aktuelle Unternehmenssituation sichtbar gemacht werden und somit Ansätze für zukünftige Notwendigkeiten simuliert werden. Die Identifikation, Positionierung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter/innen ist für Winkler ein zentrales Anliegen. Aber auch sogenannte „Schattenpotenziale“ wie Global Talents, Asylberechtigte, Umsteiger/innen und Azubis 50+ bieten Unternehmen neue Möglichkeiten zur Mitarbeitergewinnung - Unternehmen müssen diese Potenziale nur kreativ nutzen.​​​​​​​

Ansatzpunkt zur Auflösung von Personalengpässen​​​​​​​

Hat es dieser Ansatz – den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen - bereits in die Praxis geschafft?

Im Zuge einer Umfrage hat die Stellvertretende Vorständin des Instituts für Strategisches Management an der JKU Linz, Mag. Dr. Sabine Reisinger, die Führungsebene von Top 100 österreichischen Unternehmen befragt, mit dem Ergebnis, dass 100% die Strategie nach dem Markt und Wettbewerb ausrichten - nicht nach den Menschen.

Gibt es einen CHO?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum es einen CEO, CFO, CTO, COO aber keinen CHO gibt? „Mitarbeiter (-entwicklung) ist Chefsache“ wird hier oft behauptet – „das macht die Geschäftsführung mit“. Doch aufgrund der demografischen Strukturen und der sich verändernden Wertestrukturen sind Mitarbeiter kein Thema, das einfach so „nebenbei mitläuft“. Es erfordert viel mehr Aufmerksamkeit und eine klare Strategie.

Richard Branson​​​​​​​,​​​​​​​​​​​​​​ einer der weltweit erfolgreichsten Unternehmer mit 400 Unternehmen in seiner Virgin Gruppe bestätigt hier:„Take care of your employees and they will take care of your business. Healthy, engaged employees are your top competitive advantage“. „Ein Wettbewerbsvorteil wird erreicht durch eine konsequente Mitarbeiterorientierung“ – stellt auch Reisinger fest.

Personalstrategie in der Praxis

Wie man motivierte und loyale Mitarbeiter in der Praxis aufbaut, kennt Günther Weissenberger in seiner Funktion als Geschäftsführer/CFO im Unternehmen Rubble Master HMH. Seine Erkenntnisse aus mehr als 10 Jahren konsequenter Mitarbeiter-Förderung sind aus der Praxis:

  • eine Mitarbeiter-Strategie entwickeln und diese konstant verfolgen,
  • die Unternehmens-Werte immer leben, in guten wie in schlechten Zeiten.
  • Innovationen auch im Personalbereich nutzen (Arbeitszeitmodelle, Onboarding Prozesse, Offboarding Prozesse, etc.)
  • erfolgsabhängige Entlohnung und den Sinn jeden einzelnen Mitarbeiters klar erkennen lassen „Mein Beitrag im Unternehmen“

Und das schlägt sich im Unternehmenserfolg bei Rubble Master nieder – Mitarbeiter sind die eigenen Markenbotschafter, statt Personalengpass gibt es viele Initiativbewerbungen, die Fluktuation ist sehr gering.

Der Faktor Mensch hat sich verändert. Unternehmen bzw. Organisationen in den diskutierten Handlungsfeldern nur durchschnittlich gut organisiert. Dies verdeutlicht, dass es noch viele Chancen und Möglichkeiten für Unternehmen gibt, um langfristig Arbeitskräfte sicherzustellen und einen Personalengpass zu vermeiden.

Diskutieren Sie mit uns weiter in unserer Vortragsreihe. Beim nächsten Event zum Thema -Jobprofile in der Produktion von morgen –  wie Digitalisierung unsere Arbeitswelt radikal verändert - stehen am 06.11.2019 wieder die Türen der TRESCON für unsere geschätzten Kund/innen offen, um sich in einer Expertenrunde angeregt auszutauschen.

Bildquellen
Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt.

Ähnliche Beiträge

Roboter Recruiting und Active Sourcing

Roboter Recruiting und Active Sourcing - TRESCON macht HR'ler "digital-fit" | 11.06.2018

Active Sourcing

Die Digitalisierung macht auch vor dem Recruiting nicht halt - welche digitalen Technologien und Tools gehören in den…

Weiterlesen
Erfahrungsbericht eines High Potentials

Kompetenzen von Studenten? Erfahrungsbericht eines High Potentials | 13.02.2019

Kompetenzanalyse & Eignungsdiagnostik

Am JKU Karrieretag, 28. November 2018 bot TRESCON drei Studierenden der JKU Linz die Möglichkeit, die eigenen Kompetenzen zu…

Weiterlesen