CFR Global Executive Search® Group
TRESCON Linz
TRESCON St. Pölten
TRESCON Salzburg
TRESCON Bratislava
TRESCON Ljubljana
TRESCON Brno
TRESCON TestCenter

Candidate Journey - Kontakte mit Bewerbern/innen systematisch gestalten

Candidate Journey

Die Candidate Journey - ein spannender Weg!

Die Candidate Journey - der Weg, den ein Unternehmen und seine Kandidaten/innen vom ersten Kontakt bis zum Einstieg gemeinsam zurücklegen - gliedert sich in folgende Phasen:

 

Die Phase "Orientierung und Jobrecherche" stellt den ersten Kontakt eines/r Interessenten/in mit einem Unternehmen dar. Eine Person wird durch unterschiedliche Kanäle auf ein Unternehmen und eine Stellenausschreibung aufmerksam und beginnt nun, Informationen zum Unternehmen und zur Stellenausschreibung zu recherchieren.

Wichtige Faktoren für die Ausprägung der Candidate Experience in dieser Phase sind:

  • Web-Präsenz und Auftreten in Online- und Offline-Medien
  • "Auffindbarkeit" in Suchmaschinen- Klar formulierte und verständliche Stellenanzeigen (Anforderungen, erwartete Qualifikationen und Kenntnisse)
  • Informationsgehalt der Karriere-Website (Ansprechpartner, authentische Darstellung, aktuelle Informationen)

Im Folgenden haben wir einige Touchpoints dieser Phase genauer analysiert und nachstehende Gestaltungsempfehlungen für Sie zusammengefasst:

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG (SEO)

Zur Informationsbeschaffung und auch zur Suche nach Stellenausschreibungen werden überwiegend Suchmaschinen genutzt. Die Karriere-Website, aber auch alle anderen Internetaktivitäten, sollen daher gut durch Internetsuchmaschinen gefunden werden.

Damit eine Website bei entsprechenden Suchanfragen in den Ergebnissen möglichst hoch positioniert wird, lohnt es sich, die Website so zu optimieren, dass sie von Google und anderen Suchmaschinen als relevant zu bestimmten Suchworten (Keywords) eingestuft wird und somit in den Suchergebnissen unter den ersten Plätzen erscheint.

Dazu stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung

  • SEO außerhalb der eigenen Website
  • Linkbuilding über das eigene Netzwerk
  • Werbung in Suchmaschinen (Search Engine Advertising)
  • Anzeigen im Internet

Seit Ende April 2015 ist die mobile Optimierung von Websites offiziell ein wichtiger Google Ranking Factor. Das bedeutet konkret, dass ab diesem Zeitpunkt nicht-mobiloptimierte Websites bei der mobilen Suche mit Smartphones, Tablets und Co. nicht mehr in den vorderen Reihen der Suchergebnisse auftreten. Gleichzeitig wird das Ranking von mobil-optimierten (responsiven) Websites erhöht. Bedenkt man dabei, dass lt. einer Studie derzeit nur 44% der österreichischen Unternehmen über eine mobiloptimierte Karriere-Website verfügen, dann ist rascher Handlungsbedarf gegeben. Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

GESTALTUNG VON STELLENANZEIGEN

"Usability", also die Benutzerfreundlichkeit einer Website und damit einhergehend ihre intelligente Nutzerführung und Bedienbarkeit, ist auch bei der Gestaltung von Online- Stellenanzeigen sehr wichtig.

Die deutsche Stellenbörse Jobware befasst sich intensiv mit dem Thema Eye-Tracking um zu verfolgen, welche Punkte Bewerber/innen in einer Online-Stellenanzeige am häufigsten, wie lange und in welcher Reihenfolge ansehen.

Demnach ist folgendes zu beachten:

  • Firmenname, Branche, Stellentitel durch größere Schrift oder Fettung hervorheben, gut sichtbar positionieren - der erste Blick gilt dem Stellentitel!
  • Maximal 5 Aufzählungszeichen; ab dem 3. Listenpunkt schwindet das Interesse, weiter zu lesen
  • Anglizismen und firmeninterne Bezeichnungen vermeiden
  • Ein Bild muss die zukünftige Tätigkeit oder die Branche beschreiben.

Sollten Sie Anregungen benötigen, wie Sie Stellenausschreibungen NICHT gestalten sollen, lohnt sich ein Blick auf die Preisträger der "Goldenen Runkelrübe - dem Award für herausragend schlechte Personalkommunikation"

 

KARRIERE-WEBSITE

 

Die eigene Karriere-Website ist ohne Zweifel das wichtigste Kommunikationsmittel des Personalmarketings und einer der wichtigsten Recruitingkanäle überhaupt! Daher ist es wichtig, dass alle verwendeten Suchkanäle auf die Karriere-Website verweisen.

Die großen Vorteile einer Karriere-Website sind, dass Technik, Aufbau, Design und Inhalte vollständig auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können und somit eine maximale Ausrichtung auf Zielgruppen und deren Kommunikationswünsche möglich ist.

Folgende Gestaltungsgrundsätze sollten Sie beachten:

  • Zielgruppengerecht:
    "Was würde die Zielgruppe erwarten?
    "Zielgruppen sollen sich durch eine entsprechende Navigation (Berufserfahrene-Berufseinsteiger-Schüler-Studenten etc.) schnell zurechtfinden
  • Design, Usability und Lesbarkeit
    Deutlicher Hinweis auf Karriere-Website auf Unternehmensseite geben ("Karriere" oder "Karriere & Jobs")
    Direkte Hinweise auf offene Stellen (ev. sogar auf Startseite)
    Klare Führung durch das Informationsangebot
    Verständliche Sprache (Ausdrucksweise an der angesprochenen Zielgruppe orientieren
  • Mobiloptimierung
    Jede/r Dritte sucht Jobs mobil via Smartphone oder Tablet

Platz und Darstellungsmöglichkeiten sind auf der Karriere-Website nahezu unbegrenzt, daher nutzen Sie die Gelegenheit, hier sämtliche Informationen bereitzustellen, die potenzielle Bewerber interessieren können. Hier ist auch der Platz, um die Employer Brand in allen Facetten auszuspielen.

Autorin: Christina Ausserwöger, TRESCON-Consultant und Social Media Recruiting-Expertin

Bildquellen
Shutterstock

Ähnliche Beiträge

JOBFIT Coaching 2016 | 07.03.2016

Candidate Journey

TRESCON trainiert Maturanten/innen für den Start in das Berufsleben.

Weiterlesen

Candidate Journey - Candidate Experience in Europa – was denken Unternehmen? | 12.06.2016

Candidate Journey

Dem Thema Candidate Experience kann sich mittlerweile kein Unternehmen mehr entziehen.

Weiterlesen