Wir generieren eine gemeinsame Vision! - TRESCON Personalberatung
CFR Global Executive Search® Group
TRESCON international durch CFR Global Executive Search Group
TRESCON Linz
TRESCON Linz - Ihr Experte für Personalsuche und Personalberatung in Oberösterreich
TRESCON St. Pölten
TRESCON St. Pölten - kontaktieren Sie unsere Berater in Niederösterreich
TRESCON Salzburg
TRESCON Salzburg - Beratung auch für kommunale Projekte und Personalbesetzungen
TRESCON Bratislava
TRESCON Bratislava - innerhalb unserer TRESCON Group arbeiten Personalberater auf internationaler Ebene
TRESCON Ljubljana
TRESCON Ljubljana - gemeinsam sind wir stark - TRESCON Group goes Slovenia!
TRESCON Brno
TRESCON Brno - auch in der Tschechei arbeiten TRESCON-Consultants auf höchstem Niveau! TRESCON - Personalberatung, Personalsuche - more than executive search

Wir generieren eine gemeinsame Vision!

Von Florian Hochhauser, MSc | 19.12.2018
TRESCON inside | Unternehmens-/ Personalentwicklung

Auch heuer fand wieder unser Visionstag statt - diesmal am 16. November im Bildungshaus St. Magdalena.

Für mich, sowie für einige andere Kolleg/innen war es der erste Visionstag bei TRESCON. Aus diesem Grund war die Vorfreude bzw. die Neugier auch dementsprechend groß.

Nach einem gemeinsamen Frühstück, ging es sofort in medias res. Der erste Programmpunkt auf der Agenda war die sogenannte „Employee Personas“. Dieser Punkt beabsichtigte, dass wir uns als Mitarbeiter/innen bzw. „Tresconianer/innen“ primär u.a. mit unserer (Firmen-)Identität, unserer Motivation, dem Arbeitssinn und unseren Kompetenzen beschäftigen. Dieser Aspekt sollte im Weiteren dazu führen, dass mit Hilfe der Selbstreflexion eine strategische und konzeptionelle Zukunftsvision von TRESCON ausgearbeitet werden kann. Jeder Teilnehmer war angehalten, sich Gedanken dieses Thema betreffend zu machen. Im Anschluss wurden in Teams einheitliche Definitionen dazu entwickelt und im Plenum diskutiert. Dabei kristallisierten sich interessante Auffassungen und Darlegungen heraus, die sich im Grunde doch wieder ähnelten. Diese Homogenität in der Auffassung unserer Arbeit und deren Inhalte, trotz Teamzuwachs, zeigt (meines Erachtens) von einer sehr starken Firmenkultur/-vision und Commitment. 

Nach dem Mittagessen startete das Nachmittagsprogramm – der interaktive Workshop mit Frau Dr. Christiane Rau von der FH Wels. Dieser interessante Workshop bediente sich eher unkonventionelleren Mitteln. Nach einer kurzen Einführung, wurden uns die Grundprinzipien des geplanten Workshop-Elements vermittelt – metaphorisches Bauen. Es wurden LEGO-Spielsteine und -Figuren ausgeteilt. Trotz der vorangegangenen Erläuterung waren viele von uns zu Anfangs relativ irritiert, neugierig bzw. jedoch auch skeptisch. Keiner wusste, was uns tatsächlich erwartet bzw. wie sich LEGO mit unserem Visionstag vereinen lässt. Obwohl auch ich irritiert war, wusste ich aus Erzählungen, dass die Workshops und Vorträge bei den TRESCON-Visionstagen immer spannend und anders sind. Der Hauptaspekt dieses Workshops war eine Art Serious Play. Die ersten Modelle wurden in unterschiedlichen Gruppen-Settings gebaut. Sukzessive wurden wir zu immer größeren Gruppen vereint, wobei in drei Gruppen (Sourcer, Consultants und Geschäftsführung mit Back-Office) differenziert wurde. Schlussendlich mussten wir alle die individuellen LEGO-Modelle zu einem einheitlich funktionierenden Objekt verbinden. Dieses Modell stellte die zukünftige TRESCON dar, wobei jede Gruppe mitbestimmen durfte, wie diese gestaltet werden sollte. Rückblickend betrachtet ist diese Art, gemeinsam z. B. eine Kompetenz-/Digitalisierungsvision bzw. Unternehmensstrategie zu entwickeln nicht nur einfacher, sondern auch effizient und sehr amüsant. Es erleichtert diese greifbar bzw. leichter und daher verständlicher zu machen. Alle Teilnehmer können sich nicht nur individuell, sondern auch im Kollektiv einbringen, um gemeinsam eine Zukunftsvisionen zu gestalten. Das gemeinsame Bauen von solch einem Modell ist natürlich ein essentieller Bestandteil des kompletten Prozesses und fördert gewissermaßen auch den Teamfindungsprozess. Der zusätzliche Vorteil, der mit dieser Art von Strategieentwicklung einhergeht ist, dass nicht involvierte Personen diese Strategie anhand des LEGO-Konstrukts nicht verstehen können – probieren Sie es selbst.

Doch welches Ergebnis wurde dabei erzielt? Zukunft braucht Visionen, um klare Ziele definieren zu können. Bei TRESCON sind dies unter anderem Digitalisierung, der Ausbau von Mitarbeiter-Kompetenzen, die Offenheit für Veränderung sowie die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Und was war unsere individuelle Erkenntnis dieses Visionstages? Jeder einzelne bei TRESCON kann einen Beitrag dazu leisten. Welcher dies sein wird, haben wir durch diesen Tag weiter erfahren. Vor allem das Wissen über die eigenen Kompetenzen sowie die Anforderung an zukünftigen Kompetenzen legen die Basis für eine intensive Weiterarbeit und Umsetzung unserer Visionen und Ziele!

Bildquellen
TRESCON

Ähnliche Beiträge

Markenrelaunch bei TRESCON – was steht dahinter? | 03.10.2016

TRESCON inside

"Internationalität und Innovation verbunden mit Professionalität - das ist unsere Zukunftsstrategie". Wir stellen unser...

Weiterlesen

Consultant Boost – März 2018: Sind regelmäßige interne Meetings wirklich notwendig? | 09.04.2018

TRESCON inside

Interne Meetings haben den Ruf, oft unproduktiv, selten zielführend und nie spannend zu sein. Daher stellt sich die berechtigte...

Weiterlesen

Mag. Andreas Sogerer – Fokussierung auf das Waldviertel | 14.08.2018

TRESCON inside

Nachdem Andreas Sogerer die TRESCON Niederlassungsleitung St. Pölten an Laura Thürauer übergeben hat, konzentriert er sich ab nun...

Weiterlesen