Unsere Kultur - Bereicherung oder Herausforderung? - TRESCON Personalberatung
CFR Global Executive Search® Group
TRESCON international durch CFR Global Executive Search Group
TRESCON Linz
TRESCON Linz - Ihr Experte für Personalsuche und Personalberatung in Oberösterreich
TRESCON St. Pölten
TRESCON St. Pölten - kontaktieren Sie unsere Berater in Niederösterreich
TRESCON Salzburg
TRESCON Salzburg - Beratung auch für kommunale Projekte und Personalbesetzungen
TRESCON Bratislava
TRESCON Bratislava - innerhalb unserer TRESCON Group arbeiten Personalberater auf internationaler Ebene
TRESCON Ljubljana
TRESCON Ljubljana - gemeinsam sind wir stark - TRESCON Group goes Slovenia!
TRESCON Brno
TRESCON Brno - auch in der Tschechei arbeiten TRESCON-Consultants auf höchstem Niveau! TRESCON - Personalberatung, Personalsuche - more than executive search

Unsere Kultur - Bereicherung oder Herausforderung?

Von Laura Thürauer, MA | 06.02.2019
Internationales Recruiting | Candidate Journey

Internationale Geschäftsbeziehungen, Standorte im Ausland, internationale Mitarbeiter und unterschiedliche Kulturen - was davon trifft auf Sie zu?

Sind Sie international? Stellt man diese kurze Frage einem Unternehmer, ist die Antwort klar und kommt zügig: "Natürlich". Und dann wird mit internationalen Geschäftsbeziehungen und Standorten im Ausland argumentiert. Schön und gut – aber wie international sind Ihre Mitarbeiter/innen?

Hier wird es spannend, denn wenige österreichische Unternehmen haben eine große internationale Diversifikation in ihrer Belegschaft. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. 

Schauen wir uns das anhand der Unternehmenssprache etwas genauer an. Deutsch oder besser gesagt Österreichisch ist die gelebte Unternehmenssprache in 90 % der ansässigen Firmen. Manche Unternehmen haben zwar schon erkannt, dass Englisch ein Türöffner für neue Mitarbeiter/innen aus unterschiedlichsten Ländern ist, aber Deutsch sollen jene Personen trotzdem sprechen und verstehen können. Somit wird Deutsch - bei noch so großer Internationalität - vorausgesetzt. 

Gehen wir nun einmal davon aus, dass für Unternehmen Expatriates, Einwanderer oder internationale Praktikanten mit Deutschkenntnissen eine willkommene Bereicherung im Daily Business sind - wie gehen Unternehmen dann mit den Kulturunterschieden um? 

Wir bereichern unsere Belegschaft durch jene Mitarbeiter/innen mit neuen Inputs in Sachen Kultur, Weltbild, Strategien, ... aber vergessen dabei darauf, dass jene Personen in einer festen österreichischen Kultur leben und arbeiten sollen. Oder meinen Sie, dass es für alle Erdenbürger selbstverständlich ist, am Sonntag nicht zu arbeiten und stattdessen um 12:00 Uhr am Mittagstisch vor einem Schweinsbraten zu sitzen? Oder dass unsere Supermärkte streng geregelte Öffnungszeiten haben und man nach 19:30 Uhr zwar bequem mit High Speed online shoppen kann, aber keine Milch mehr bekommt?

Als geborener Österreicher ist all jenes und noch viel mehr selbstverständlich. Wir reden so, wie wir es als Kind gelernt haben, leben Bräuche und Traditionen wie es in unserer Region üblich ist und arbeiten, wie es von uns erwartet wird – pünktlich, ordentlich und von guter Qualität. 

Kommt jetzt also jemand aus dem Ausland zu uns ins Unternehmen, spricht gutes Deutsch und macht einen sympathischen Eindruck, setzen wir automatisch auch den Culture Fit voraus – dem ist aber in den meisten Fällen nicht so. Daher sollten wir Unternehmer unsere neuen Mitarbeiter/innen und deren Familien mit der österreichischen Kultur vertraut machen.

Setzen Sie auf einen „Austrian Culture Day“ – Sie werden erstaunt sein, wie gut so ein Format ankommt und wie schnell sich Ihre neuen Mitarbeiter/innen in der österreichischen Welt zu Hause fühlen werden. Wir haben viel an Kultur, Brauchtum und Tradition zu bieten – teilen wir es doch und bereichern so auch das Weltbild unseres Gegenübers.

Durch so ein Format beschränken Sie die Wahrscheinlichkeit für interkulturelle Missverständnisse auf ein Mindestmaß und fördern gleichzeitig die Integration. Schaffen Sie so eine gemeinsame Basis für den Erfolg. Das Netzwerk Human Ressourcen bietet laufend einen „Austrian Culture Day“ an, wo Themen wie Eierpecken, Sirenenprobe oder Kirtage für Neu-Österreicher besprochen werden. Fragen Sie doch mal Ihre Mitarbeiter/innen – „May I introduce our culture?“ 

Nähere Infos finden Sie hier: Job meets culture, Netzwerk HR

Bildquellen
Shutterstock

Ähnliche Beiträge

PI Candidate Journey St. Pölten | 10.11.2015

Veranstaltungen / Personal intensiv

Authentische Präsenz und Auftreten in Online- und Offline-Medien, klare und verständliche Jobanforderungen, einfache...

Weiterlesen

Personalmarketing und Diversity – so formulieren Sie diversity-gerecht | 10.07.2017

Recruiting Trends & Coole Tools

Diversity spielt seit einigen Jahren in vielen Unternehmen eine wichtige Rolle. Die soziale Vielfalt und Verschiedenheit kann sich...

Weiterlesen

Karriere-Website – (k)ein direkter Weg zum Job? | 13.11.2017

Candidate Journey

In Zeiten steigender Arbeitskräftenachfrage müssen Unternehmen selbst die Zügel in die Hand nehmen und mit effektiven...

Weiterlesen