Active Sourcing Award 2019
Active Sourcing Award 2019
CFR Global Executive Search® Group
TRESCON international durch CFR Global Executive Search Group
TRESCON Linz
TRESCON Linz - Ihr Experte für Personalsuche und Personalberatung in Oberösterreich
TRESCON St. Pölten
TRESCON St. Pölten - kontaktieren Sie unsere Berater in Niederösterreich
TRESCON Salzburg
TRESCON Salzburg - Beratung auch für kommunale Projekte und Personalbesetzungen
TRESCON Bratislava
TRESCON Bratislava - innerhalb unserer TRESCON Group arbeiten Personalberater auf internationaler Ebene
TRESCON Ljubljana
TRESCON Ljubljana - gemeinsam sind wir stark - TRESCON Group goes Slovenia!
TRESCON Brno
TRESCON Brno - auch in der Tschechei arbeiten TRESCON-Consultants auf höchstem Niveau! TRESCON - Personalberatung, Personalsuche - more than executive search
TRESCON TestCenter
TRESCON TestCenter

Profile Tuning - warum Sie Ihr LinkedIn-Profil bewusst pflegen sollten

Von Bianca Altendorfer, MSc | 17.06.2020
Active Sourcing | Recruiting Trends & Coole Tools

Sie möchten mehr und passende Karriereangebote von Personalberatungen erhalten? Oder Sie wollen LinkedIn verstärkt auch für Geschäftskontakte und vertriebliche Aktivitäten nutzen? Dann sollten Sie hier weiterlesen!

LinkedIn wird mit 1,5 Mio. registrierten Profilen im Jahr 2020 XING als die Nr. 1 Business Plattform im deutschsprachige Raum überholen - diese lässt sich aus den Umfragen der Nutzerzahlen für Xing ​​​​​​​und LinkedIn ​​​​​​​ablesen!

 

Ihr Profil auf LinkedIn ist dabei nicht nur eine Online-Visitenkarte, sondern eine gute Möglichkeit, sich selbst zu präsentieren (Personal Branding), eine eigene Marke aufzubauen, berufliche Kontakte aufzubauen und zu pflegen und interessante Themen innerhalb des Netzwerks zu diskutieren. Wir zeigen Ihnen, was Sie dabei beachten sollten und wie Sie Ihr Profil bewusst pflegen können.
 

Nicht nur Sie, sondern auch LinkedIn profitiert davon

Es ist wichtig zu wissen, dass ein aktuelles LinkedIn-Profil nicht nur Vorteile für Sie, sondern auch für LinkedIn bringt. Der Basis Account von LinkedIn ist kostenlos, daher verdient das Unternehmen hauptsächlich an Jobanzeigen und Lizenzen wie LinkedIn Premium​​​​​​​ oder dem LinkedIn Recruiter. Diese Upgrades ermöglichen es Headhuntern und Recruitern, gezielt im LinkedIn Business-Netzwerk durch Eingabe von Keywords und Booleschen Begriffen potenzielle Kandidaten zu finden. Je mehr Mitglieder aktualisierte und bewusst gepflegte Profile nutzen, desto bessere Ergebnisse für Recruiter und Headhunter. Sie sehen also - eine Win-Win-Situation für alle Parteien.

Dabei hat sich LinkedIn von einer reinen digitalen Visitenkarten Business-Plattform zu einer kommunikativen und interaktiven Networking Plattform entwickelt, die nicht nur die Jobsuche erleichtern soll, sondern auch hilft, sich mit Geschäftspartner zu vernetzen und Business-Themen auszutauschen und zu diskutieren.
 

Auf diese Kriterien sollten Sie besonders achten:

  • Titelbild

Das Titelbild kann einerseits für Ihr persönliches Branding, aber auch für Ihre Unternehmensmarke oder die Unternehmensmarke Ihres Arbeitgebers genutzt werden. Zeigen Sie, für was Ihr Unternehmen oder das Unternehmen Ihres Arbeitgebers steht und richten Sie eine klare Botschaft an Profilbesucher. Dabei ist zu beachten, dass Sie im Sinne des Wiedererkennungswertes und der Corporate Identity Firmenlogos, Farben und auch Schriftarten des Unternehmens verwenden sollten. Andererseits können Sie das Titelbild auch nutzen, um - unabhängig vom Arbeitgeber und vom Job - Ihre eigene Persönlichkeit durch ein privates Foto zu präsentieren (Foto eines Hobbys, wie z.B. Wandern, Golfen, Fußball, etc.). Achten Sie jedoch dennoch auf Professionalität, ein Foto im Bikini oder in der Badehose am Strand ist nicht angebracht.

  • Profilbild

Als Profilbild sollten Sie ein professionelles Porträt oder einen Headshot verwenden. Ein Foto von Ihnen vor 15 Jahren am Strand mit Ihrer Familie oder mit Freunden in einer Bar ist dabei nicht angemessen. Beachten Sie, dass das Profilbild Ihre Persönlichkeit und Kompetenzen in einem professionellen Rahmen widerspiegeln sollte.

  • Slogan

Eine weitere Geheimwaffe für Ihr LinkedIn-Profil ist der Bereich unter dem Namen: der Slogan. Besonders ist am Slogan, dass dieser Sie überall präsentiert. Wenn Sie Kommentare in Beiträgen schreiben, Beiträge posten oder durch die Suchfunktion gefunden werden, wird unter Ihrem Namen Ihr Slogan angezeigt. Viele LinkedIn-Nutzer haben hier die derzeitige Position und den Arbeitgeber angezeigt. Sie können aber auch relevante Keywords, Zitate, Messages oder auch Emojis verwenden. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass der Slogan „kurz und knackig“ bleibt und das Interesse weckt, um Ihr Profil zu öffnen oder gar eine Kontaktanfrage zu verschicken.

  • Summary

Das Summary können Sie nutzen, um Ihre beruflichen Erfahrungen und Ihre Expertise zu präsentieren. Dabei sollten Sie nicht alle Ihre Berufsstationen auflisten, sondern Ihre Kernkompetenzen hervorheben. Wichtig ist hier zu wissen, dass das Summary von LinkedIn gescannt und für die LinkedIn-Suche genutzt wird (LinkedIn SEO). Daher ist es umso wichtiger, dass Sie in Ihrem Summary Keywords verwenden, die Ihren Geschäftspartnern oder Kunden geläufig sind und nach denen diese suchen würden. Ein klarer Call-to-Action kann zudem helfen, Kontakte zu knüpfen und Interaktionen anzuregen. Je nach eigenem Ermessen können Sie auch Ihre Mail-Adresse und Telefonnummer angeben, damit Geschäftspartner oder Kunden Sie direkt kontaktieren können.

  • Berufserfahrung

Die Rubrik Berufserfahrung kann ähnlich dem Lebenslauf Ihre verschiedenen beruflichen Positionen aufzeigen. Dabei ist wichtig, dass Sie nicht nur die Position angeben, sondern auch Ihre Verantwortungsbereiche, persönlichen Erfolge und Tätigkeiten darstellen.

  • Kenntnisse und Fähigkeiten

LinkedIn bietet die Möglichkeit, bis zu 50 Kenntnisse und Fähigkeiten zu präsentieren, dabei können Sie drei Top-Kenntnisse festlegen. Besonders bei LinkedIn ist, dass Ihre Kontakte diese Kenntnisse und Fähigkeiten bestätigen können und so Ihre Glaubwürdigkeit als Experte höher eingeschätzt wird.

  • Referenzen und Veröffentlichungen

Zertifikate, Zeugnisse oder Veröffentlichungen zeigen dem Profilbesucher, dass Sie interessiert daran sind sich weiterzuentwickeln und am Puls der Zeit bleiben. Auch Publikationen und Fachartikel unterstreichen Ihre Expertise und Kompetenzen und sollten daher, wenn vorhanden, in keinem Profil fehlen.

  • Interessen

Auch Ihre Interessen, Hobbies und Ehrenämter sollten in Ihrem Business-Profil nicht fehlen. Geben Sie an, für welche Organisationen Sie sich interessieren, was Sie privat bewegt oder wofür Sie sich unabhängig von Ihren beruflichen Tätigkeiten einsetzen. Zeigen Sie die verschiedenen Facetten Ihrer Person und Ihrer Persönlichkeit!

Wenn Sie nun alle oben genannten Punkte in Ihr LinkedIn integriert haben, werden Sie merken, dass Ihr Profil sehr textlastig wird. LinkedIn bietet dazu an, sogenannte Rich-Media-Formate wie Links zu Websites, Bilder oder auch PDF’s in Ihr Profil zu integrieren, um diese hervorzuheben. Dadurch können Sie die Aufmerksamkeit des Profilbesuchers auf die Informationen lenken, die am relevantesten sind. Dabei ist es wichtig, dass Sie Beschreibungstexte verwenden, damit Profilbesucher auf einen Blick die relevanten Informationen erhalten.
 

Nicht vergessen – Indexierung freischalten!

Jetzt ist Ihr Profil bereit, um gefunden zu werden. Oder auch nicht. Damit Ihr LinkedIn-Profil auch in Suchmaschinen gefunden werden kann, müssen Sie die Indexierung über Google, Bing, etc. erst freischalten. Auch die Sichtbarkeit Ihrer Kontaktdaten in den Einstellungen sollten Sie überprüfen. Wenn Sie Ihr Profil nur für Kontakte freischalten, sehen Nicht-Kontakte kein Profilbild, sondern ein graues Icon und alle oben gesetzten Verbesserungen des Profils wären umsonst.

Auch die Anpassung der eigenen URL für das LinkedIn-Profil ist vorteilhaft. LinkedIn generiert nach dem Namen eine Zahlenreihenfolge, die Sie durch passende Keywords ersetzen können.

Nutzen Sie die vielen Vorteile von LinkedIn, um sich eine persönliche Marke aufzubauen, Geschäftskontakte zu knüpfen und sich im Business-Netzwerk auszutauschen. Durch ein aktualisiertes und gepflegtes LinkedIn-Profil können Sie Ihre Kompetenzen präsentieren und das Interesse an Ihrer Person wecken.
 

Wir von TRESCON wünschen Ihnen viel Erfolg beim „Tunen“ Ihres Profils. Im Rahmen unserer Placement-Beratung unterstützen wir Sie auch gerne persönlich!

​​​​​​​

Bildquellen
Shutterstock

Ähnliche Beiträge

Smart Working, smart Leadership | 17.01.2017

Recruiting Trends & Coole Tools

Die Komplexität und Dynamik der zukünftigen Arbeitswelt hat vielfältige Auswirkungen auf Organisationen, deren Kultur und auf die…

Weiterlesen

Die agile Organisation – bestens vorbereitet für die Zukunft? | 09.03.2018

Recruiting Trends & Coole Tools

Im digitalen Wandel ist Agilität für Unternehmen schlichtweg überlebensnotwendig. Was genau unter „organisationaler Agilität“ zu…

Weiterlesen

TRESCON Full Service auch in schwierigen Zeiten | 18.03.2020

Recruiting Trends & Coole Tools

Wir sind weiter für Sie da - mit voller digitaler und fachlicher Kompetenz!

Weiterlesen