„Ball rund muss in Tor eckig!“ - Fußball-WM 2018, eine Kompetenzanalyse - TRESCON

„Ball rund muss in Tor eckig!“ - Fußball-WM 2018, eine Kompetenzanalyse

Von Mag. Regina E. Fenzl | 19.07.2018
Kompetenzanalyse & Eignungsdiagnostik

Wie stellen wir uns richtig auf? Welche „Spieler“ brauchen wir auf der jeweiligen Position? Welche Taktik / Strategien verfolgen wir? Wie können wir unsere Talente fördern, an uns “binden” und zu Höchstleistungen motivieren? Fragen aus dem Sport, genauso wie aus dem Management, die beantwortet werden wollen. Wir nehmen die Kompetenzen der WM-Trainer in den Fokus.

Joachim Löw bleibt Bundestrainer. Im Gegensatz dazu verabschieden Polen, Japan, Costa Rica und Ägypten ihre Führungskräfte. Weitere Trainer stehen auf der Kippe, voran der Argentinier Jorge Sampaoli, der schon während des Turniers in seiner Funktion entmachtet wurde. Überraschend gelassen reagierten hingegen die afrikanischen Teams auf das frühe Aus in der Vorrunde. Die Zukunft von Gernot Rohr (Nigeria) gilt ebenso als gesichert, wie die von Aliou Cisse (Senegal) und Herve Renard (Marokko). Auch der norwegische Trainer Age Hareide, für den mit der Pleite gegen Kroatien eine Serie von 18 Spielen ohne Niederlage endete, darf im Amt bleiben. Saudi-Arabien hat – trotz des frühen Ausscheidens - den Vertrag des Trainers bereits verlängert. Vier andere Nationen möchten ihre Führungskräfte gerne behalten, doch die Teammitglieder müssen noch zittern. „Wir werden alles in Ruhe analysieren, jetzt ist nicht der Moment, diese Entscheidung zu treffen“, meint der Argentinier und Trainer der peruanischen Mannschaft Ricoardo Garece, der in seinem Heimatland schon als Nachfolger von Sampaoli gehandelt wird. Und die Finalisten? Deren Trainer dürfen nach der WM wohl weiter machen, schließlich haben sie ihre Teams ins Finale geführt. Was bleibt ist jedoch die Frage: Was macht einen Trainer als erfolgreiche Führungskraft aus?

Der Trainer als Führungskraft

Entscheidend im Fußball ist die Qualität der Spieler. Für einen erfolgreichen Aufstieg ist dabei der Trainer ein wesentlicher Erfolgsfaktor, denn Trainer mit guter Führungskompetenz sind auch dann erfolgreich, wenn die Qualität der Spieler nicht so stark ist. „Die Meisterschaft der Führung ist, mit guten Spielern Höchstleistungen zu erbringen“, weiß Bernhard Winkler (Geschäftsführer und Unternehmensberater, TRESCON Linz). Erfolgreiche Führungskräfte zeichnen sich dadurch aus, dass sie Kompetenzen wie „Respekt“ und „Vertrauen“ in Balance bringen und diese situativ, und der Persönlichkeit der Spieler entsprechend, einsetzen. Über allem steht ein wertschätzendes Verhalten gegenüber allen Teammitgliedern. 

„Respekt“ zeigt sich durch: 

  • Fachkompetenz,
  • Durchsetzungsvermögen,
  • das Treffen unangenehmer Entscheidungen,
  • Klarheit,
  • Konsequenz,
  • Konfliktfähigkeit,
  • Verantwortungsbereitschaft,
  • Eingestehen von Fehlern 
  • und Überzeugungskraft. 

„Vertrauen“ vermittelt man mit: 

  • aktivem Zuhören,  
  • Kontakt, 
  • Einfühlungsvermögen, 
  • Zeit nehmen, 
  • Verlässlichkeit, 
  • Rückhalt und Sicherheit geben 
  • sowie mit einer Vorbildfunktion. 

Es geht also um Führungskompetenzen, die man entweder schon mitbringt oder im Laufe der Jahre entwickeln muss – genauso auf dem Spielfeld, wie auch in der Wirtschaft. Die Annahme, dass es den "geborenen" Anführer gibt ist ein Irrglaube. 

Treffsicheres Management: Mit der richtigen Aufstellung zum Erfolg.

Die richtigen Trainer und Führungskräfte, zur richtigen Zeit, mit den relevanten Kompetenzen zu finden, treffsicher auszuwählen und zu entwickeln und zu fördern, ist sowohl für professionelle Fußballvereine, wie auch für Unternehmen die strategische Herausforderung. Egal, ob am Spielfeld oder in einem Unternehmen: Führungskräfte zu finden erfordert zielgerichtete und innovative Suchprozesse – unterstützt durch professionelle Auswahlverfahren. Die richtigen Führungskompetenzen sind dabei die Schlüsselfaktoren, um die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu meistern oder es salopp in den Worten von Erst Happel zu sagen: „Wenn wir die Kugel haben, haben’s die anderen net“.

Wie stellen wir uns richtig auf? Welche „Spieler“ brauchen wir auf der jeweiligen Position? Welche Taktik / Strategien verfolgen wir? Wie können wir unsere Talente fördern, an uns “binden” und zu Höchstleistungen motivieren? Fragen aus dem Sport, genauso wie aus dem Management, die beantwortet werden müssen, um erfolgreich zu sein und um „den Pokal nach Hause zu holen“. Das TRESCON TestCenter Linzstellt als erstes Testcenter für Eignungsdiagnostik in Österreich, Führungskompetenzen in den Fokus: Durch den Einsatz von innovativen Kompetenztests (Kompetenztest managementcube) in Kombination mit Spezialtestungen und klassischen Auswahlmethoden werden Trainer wie auch (potenzielle) Führungskräfte treffsicher und fair diagnostiziert – und zwar maßgeschneidert für jede Branche. Fußball spricht scheinbar eine Sprache, die die ganze Welt versteht. Und nichts ist so spannend wie Fußball – außer treffsicheres und erfolgreiches Management

Bildquellen
Shutterstock

Ähnliche Beiträge

„Schaffe ich es in die Spitzenklasse?“ Experiment Potenzialanalyse, ein Selbstversuch. | 11.09.2018

Kompetenzanalyse & Eignungsdiagnostik

Mag. Johannes Pracher (Geschäftsführung, Kepler Society, Universität Linz) war neugierig und hat die TRESCON Kompetenzanalyse im…

Weiterlesen
TRESCON, Digitalisierung, Kompetenzanalyse, Testcenter

„Alexa: Wie wird die Zukunft?“ Die Folgen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt. | 07.11.2018

Kompetenzanalyse & Eignungsdiagnostik

Alexa antwortet, der PKW fährt selber und ein Roboter pflegt Sie gesund - die Digitalisierung und der technologische Fortschritt…

Weiterlesen
Personalauswahl

HEISS und begehrt: Unsere HR-Buchtipps für die schönste Jahreszeit | 01.07.2019

Kompetenzanalyse & Eignungsdiagnostik

Urlaubszeit ist Lesezeit! Die Auswahl der passenden Lektüre ist manchmal genauso herausfordernd, wie auch spannend … genau wie ein…

Weiterlesen