Kommunale Fuhrpark-Erhebung zeigt erstmals den Status quo in Österreichs Gemeinden

Kommunalservice

KOMMUNAL – das Magazin des Österreichischen Gemeindebundes – hat in einer Befragung erstmals den Bestand an gemeindeeigenen Fahrzeugen von Kommunen in Österreich erhoben.

Die rund 230 befragten Gemeinden – alle zwischen 2.500 und 3.500 Einwohner, um eine gewisse Vergleichbarkeit zu gewährleisten – weisen eine große Bandbreite an Fahrzeugen auf. Angefangen von Gemeinden, die mit nur zwei Fahrzeugen auskommen bis hin zu Kommunen, die auf 15 bis 20 Fahrzeuge zurückgreifen können. Neben dem tatsächlichen Bestand wurde auch der grundsätzliche Bedarf erhoben - Dabei zeigte sich, dass über 50 % (!!) der befragten Gemeinden einen teils akuten Anschaffungsbedarf haben.

Das größte Problem stellt erwartungsgemäß die Finanzierung solcher Fahrzeuge dar, die teils aufgrund des saisonalen Einsatzes eine mangelnde Auslastung aufweisen. Eine Lösung wäre, Kommunalfahrzeuge gemeindeübergreifend zu nutzen. Das Potenzial dazu wäre da – über 90 Prozent der Befragten gaben an, dass es noch keine derartige Kooperation gibt.

Die Studie zeigt deutlich, dass hinsichtlich der gemeinsamen Nutzung von Kommunalfahrzeugen einerseits die Gemeinden selbst gefordert sind, Anschaffungs- und Nutzungskonzepte mit anderen Gemeinden zu entwickeln und andererseits auch der Ball bei der Politik liegt, was die Verbesserung der Rahmenbedingungen und Anreize betreffen.

Die genauen Ergebnisse können Sie in dieser Infografik nachlesen:


Das Thema Fuhrpark kann als Beispiel dafür genommen werden, wie durch Gemeinde-Kooperationen Synergieeffekte erzielt und mittelfristig Kosten gespart werden können.

Umso wichtiger ist es für eine erfolgreich Gemeindeentwicklung, die Chancen und Möglichkeiten der Personal- und Organisationsentwicklung aktiv zu nutzen, um sich für die künftigen Herausforderungen im kommunalen Umfeld bestmöglich zu rüsten.

Als unabhängige, objektive und erfahrene Kommunal-Experten/innen konzentrieren wir uns mit unserer ganzen Energie und Know-how auf die Begleitung von Kommunen bei deren Themen in den Bereichen Personal, Organisation und Kooperation. TRESCON liefert Entscheidungsgrundlagen und berät und begleitet Gemeinden umfassend und achtet dabei auf Objektivität, Diskretion und Vertraulichkeit! Informieren Sie kostenlos und unverbindlich unter kommunalservice(at)trescon.at – ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Bildquellen
Shutterstock

Ähnliche Beiträge

Starke Mitarbeiter/innen für starke Gemeinden | 19.06.2016

Kommunalservice

Die öffentliche Verwaltung als Dienstleistungsbetrieb hat als wertvollste Ressource die eigenen Mitarbeiter/innen. Der Leistungs-…

Weiterlesen
Das Kommunalwirtschaftsforum in Linz bietet neueste Einblicke in innovative Projekte von Gemeinden in Österreich. TRESCON war dabei und hat einige weitere Anknüpfungspunkte mit KOMMUNOS entdeckt.

Kommunalwirtschaftsforum 2018: Zukunft der Gemeinden liegt in der Digitalisierung | 20.03.2018

Kommunalservice

<p>"Gemeinsam handeln für die lebenswerte Kommune: lokale Antworten für globale Herausforderungen der digitalen Zukunft". Unter…

Weiterlesen
Kommunalmesse 2018

Live dabei beim offiziellen Start von KOMMUNOS | 25.06.2018

Kommunalservice

In wenigen Monaten ist es wieder so weit – kommunale Entscheider und Interessensvertreter treffen sich am 27. und 28. September…

Weiterlesen