10.000 Schritte – die Elisabethinen zeigen wie es „geht“ - TRESCON Personalberatung
CFR Global Executive Search® Group
TRESCON international durch CFR Global Executive Search Group
TRESCON Linz
TRESCON Linz - Ihr Experte für Personalsuche und Personalberatung in Oberösterreich
TRESCON St. Pölten
TRESCON St. Pölten - kontaktieren Sie unsere Berater in Niederösterreich
TRESCON Salzburg
TRESCON Salzburg - Beratung auch für kommunale Projekte und Personalbesetzungen
TRESCON Bratislava
TRESCON Bratislava - innerhalb unserer TRESCON Group arbeiten Personalberater auf internationaler Ebene
TRESCON Ljubljana
TRESCON Ljubljana - gemeinsam sind wir stark - TRESCON Group goes Slovenia!
TRESCON Brno
TRESCON Brno - auch in der Tschechei arbeiten TRESCON-Consultants auf höchstem Niveau! TRESCON - Personalberatung, Personalsuche - more than executive search

10.000 Schritte – die Elisabethinen zeigen wie es „geht“

Von Mag. Regina E. Fenzl | 19.11.2018
TRESCON inside

10.000 Schritte pro Tag halten uns vital und geistig fit. 10.000 Schritte pro Tag senken die Blutfette und steigern die Stimmung. 10.000 Schritte soll man pro Tag zurücklegen, um gesund und munter zu bleiben – das empfiehlt zumindest die Weltgesundheitsorganisation WHO. Die Elisabethinen zeigen wie es „geht“. Die Idee, die dahintersteckt, ist simpel und wirkungsvoll.

Wenn ein Briefträger morgens zu seiner Liebsten sagt: „Ich gehe jetzt!“, dann meint er das buchstäblich. Obwohl in dieser Berufssparte heute viele Wege mit einem fahrbaren Untersatz zurückgelegt werden, so zählt der Job „Briefträger“ dennoch zu jenen Berufen, in denen täglich im Schnitt rund 19.000 Schritte gegangen werden. Ein derartiges Pensum erreicht kaum eine andere Berufsgruppe: Im Vergleich macht ein Kellner ca. 10.000 Schritte, ein Krankenpfleger so um die 8.000 und der durchschnittliche Verkäufer legt am Tag ca. 5.000 Schritte zurück. Ein Manager liegt mit knapp 3.000 Schritten ein „Stück“ dahinter, gefolgt von einer Hotel-Rezeptionistin mit rund 2.000 Schritten. Das Schlusslicht bilden Büroangestellte – hier sind die Werte mit durchschnittlich 1.400 Schritten besonders gering.

Die WHO empfiehlt 10.000 Schritte täglich, Österreicher machen im Schnitt nur 5.351 Schritt

1.000 Schritte pro Tag ergeben bei einer durchschnittlichen Schrittlänge von 63 bis 73 cm eine Strecke von 630 bis 730 Metern. 10.000 Schritte pro Tag entsprechen einer Weglänge 6,3 bis 7,3 Kilometern – eine Distanz, die man täglich zurücklegen sollte, um gesund zu bleiben - das empfiehlt zumindest die Weltgesundheitsorganisation WHO. Der Großteil der Menschheit ist davon jedoch weit entfernt, wie eine Studie der Universität Standford veranschaulicht. Forscher untersuchten dort über drei Monate hinweg die Schrittzählerdaten von 720.000 Menschen aus 111 Ländern und veröffentlichen die Bewegungsdaten in einer Studie. Österreich liegt im internationalen Vergleich mit 5.351 Schritten im „gängigen“ Mittelfeld – wie die meisten europäischen Länder (s. Abb. 1). Europameister im Gehen sind mit 6.107 Schritten die Ukrainer, die als einziges Land über 6.000 Schritte zählen (vgl. http://activityinequality.stanford.edu/ 2018). 

Abbildung 1: Activity inequality project

 

Betriebliche Aktivität Arbeiten vom im Bürostuhl aus hat somit Folgen: Wird Sitzen zum Dauerzustand, so schadet das dem Körper, genauso wie dem Geist. Man fühlt sich immer weniger wohl, zunehmend schlapp und müde, der Kreislauf macht einem mehr und mehr zu schaffen, die Muskulatur wird schwächer, sogar das Atmen fällt schwerer – ein schleichender Prozess, dem mit einer simplen Maßnahme gegensteuert werden kann: Durch Gehen. Gehen wir mehr, wird es uns schlicht und einfach besser „gehen“!  

Bewegung als Medikament: Die Elisabethinen zeigen wie es „geht“

Die Elisabethinen unterstützen Menschen dabei gesund zu bleiben oder wieder gesund zu werden, nicht nur mit den Leistungen in ihrem Krankenhaus, dem Ordensklinikum Linz. Sie halten ein umfassendes Angebot für unterschiedlichste Bedürfnisse bereit – weit über die Behandlung im Krankenhaus hinaus. Bewegung spielt dabei eine fundamentale Rolle - besonders dann, wenn sich der Arbeitsalltag vorwiegend in sitzender Position abspielt. Mit medizinischer Kompetenz und professioneller Beratung wird zum Beispiel in der Einrichtung health (www.health-mt.at) ein individuelles und gezieltes Trainingsprogramm erstellt. Körperliches Training wirkt positiv in jedem Alter und wie ein Medikament bei vielen Problemen, wie z. B. Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes, Osteoporose, depressive Verstimmung. Auch nach Verletzungen, Operationen oder im Anschluss an eine Kur oder Rehabilitation kann regelmäßige Bewegung erstaunlich Gutes tun. 

TRESCON macht sich FIT für 2019

Die Lisln machen TRESCON nun fit für 2019: Ganz nach dem gemeinsamen Credo „Wir bringen Menschen in Bewegung“ wurden alle Tresconianer/innen mit einer einzigartigen Fitnessuhr ausgestattet, die neben Bewegung auch Puls und Schlafqualität erfasst. 10.000 Schritte pro Tag, die jeden einzelnen von uns vitaler, gesünder und ausgeglichener machen. 10.000 Schritte pro Tag, die uns gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft tragen. Wir freuen uns auf ein bewegendes und erfolgreiches Jahr 2019!

Bildquellen
TRESCON, http://activityinequality.stanford.edu/

Ähnliche Beiträge

TRESCON auf dem Holzweg? | 14.04.2014

TRESCON inside

Im Rahmen unserer regelmäßigen internen Qualifizierungsmaßnahmen und Entwicklungs-Workshops gibt es jährlich auch ein gemeinsames...

Weiterlesen

HR-AWARD 2016 für TRESCON und Business Upper Austria | 21.10.2016

TRESCON inside

Am 12.10.2016 wurden die herausragendsten Ideen, innovativsten Projekte und inspirierendsten Persönlichkeiten der HR-Branche im...

Weiterlesen

CFD und CSE Zertifizierung der TRESCON-Geschäftsführung | 09.05.2017

TRESCON inside

Eigentümer, Aufsichtsräte & Stiftungsvorstände zu beraten ist bereits seit vielen Jahren ein wichtiger Dienstleistungsbaustein von...

Weiterlesen